The Epic Hunt: Wildrentiere in Norwegen – Teil 1

In der Dokumentarserie The Epic Hunt zeigt Norma Filme von der Jagd aus einzigartiger Perspektive. In dieser ersten von drei Episoden bereiten sich der schwedische Jäger Staffan Johansson und sein Freund Stefan auf ein unvergesslisches Erlebnis vor: die Jagd auf norwegische Wildrentiere.

– Die Jagd war immer ein wichtiger Teil meines Lebens. Wir sind hier ja wahrlich mit reichlich Wild gesegnet. Und trotzdem fiebere ich immer wieder dem nächsten Abenteuer entgegen. Die Jagd auf Wildrentiere in Norwegen war immer ein Traum von mir, sagt Staffan Johansson vom Norma-Team.

Das mit vielen Legenden behaftete Tier ist der Traum vieler Jäger. Und Norwegen – das Land der atemberaubenden Fjorde und Berge und der magischen Nordlichter – hat eine der größten Populationen der Welt. Diese Spezies lebt in Nordeuropa, im Norden von Sibirien und im nördlichen Teil Nordamerikas sowie auf einer Reihe von arktischen Inseln. Ursprünglich gab es in weiten Teilen Norwegens, Nordschwedens und Nordfinnlands wilde Rentierstämme. In den skandinavischen Ländern gibt es diese Wildrentiere heute aber nur noch in den Bergregionen Südnorwegens. Die Population dort umfasst ewa 25 000 Tiere. Vor der Abreise haben Staffan und Stefan eine Videobotschaft vom norwegischen Jagdführer Terje Tovmo mit einigen Tipps bekommen. 

– Wie ihr seht, handelt es sich um offenes Gelände. Ihr werdet vielleicht auf große Distanzen schießen müssen. Deshalb braucht ihr gute Munition und ein sauber eingestelltes Gewehr, erklärte Terje. Dann zeigte er den beiden einen Clip mit vier großen Hirschen in der schönen und wilden Landschaft.

Und dann begannen die Vorbereitungen. Das Revier und die Jagd selbst stellen hohe Ansprüche an die Jäger, ihre Ausrüstung und die Munition. Streamen Sie kostenlos die erste und die folgenden Episoden von The Epic Hunt: Wildrentiere in Norwegen – hier bei norma-ammunition.com oder auf unserem YouTube-Kanal.